Ein Dauerbrenner erobert die Bestsellerlisten

Als vor einigen Jahren das Buch „Der Ernährungskompass“ des Wissenschaftsjournalisten Bas Kast auf den Markt kam, konnten noch niemand damit rechnen, dass sich dieses Werk so lange in den Bestsellerlisten halten würde. Doch jenes Buch, das auf eigenen Erfahrungen basiert, hält sich nun schon unglaubliche 127 Wochen in den deutschen Bücher-Charts. Das liegt vor alle daran, dass die beschriebenen Erfahrungen genau das hervorheben, was man als gesunder Mensch über seine Ernährung wissen sollte.

Im Selbstversuch getestet

Bas Kast hat mit dem Ernährungskompass genau den Puls der Zeit getroffen. Es ging ihm persönlich so, wie vielen Menschen in unserer hektischen Zeit. Wer viel und unter Druck arbeitet, findet zu wenig Möglichkeiten in die Natur zu gehen und Sport zu betreiben. Dazu kommt die ungesunde Ernährung, die auf Fertigprodukte voller Zucker, Zusatzstoffe und Fett setzt. Das kann nicht gesund sein. Kein Wunder also, dass der Autor diese Lebensweise selbst zu spüren bekam. Obwohl er regelmäßig joggen ging, hatte er Übergewicht. Eines Tages wurde es seinem Körper zu viel. Nach gesundheitlichen Problemen vertiefte sich der Wissenschaftsjournalist in die Materie. Er sammelte alle wissenschaftlichen Erkenntnisse und versuchte aus den unzähligen, sich teilweise widersprechenden Studien, eine Leitlinie zu destillieren.

Dabei wurde ihm klar, dass die richtige Ernährung der Schlüssel zum Wunschgewicht und zu einer gesunden Lebensweise ist. Schnell erkannte er, dass es nicht reicht alle Menschen über einen Kamm zu scheren. Nicht jeder ist gleich, offenbar reagieren manche Menschen anders auf Zucker und Kohlenhydrate, als andere. Seinen Erkenntnissen nach reagieren rund 80 Prozent der Bevölkerung auf den Konsum von Zucker und Fett. Wer sein Gewicht halten möchte, muss diese Inhaltsstoffe reduzieren. Genau umgekehrt verhält es sich bei den restlichen 20 Prozent. Diese nehmen beim Konsum von Kohlenhydraten stark zu und sollten diese einschränken. Das bedeutet, dass jeder zunächst selbst herausfinden muss, zu welcher Gruppe er gehört, bevor er seine Ernährung umstellt.

12 Regeln für eine gesunde Lebensweise

Kast untersuchte alle veröffentlichten Ernährungsstudien und formulierte anschließend zwölf Regeln, die eine gesunde Ernährung sicherstellen sollen. Proteine sind dabei ganz klar der Motor für Wachstum und Alterung des Körpers. Kohlenhydrate werden intensiv erläutert und untersucht. Auch die Fette sind nicht einfach über einen Kamm zu scheren, das demonstriert der Autor nachdrücklich. Er geht bei einzelnen Lebensmitteln stark ins Detail und erläutert deren Auswirkung auf den Körper. Wichtig ist dabei nicht nur die Menge und die Art der Lebensmittel, sondern auch das richtige Timing des Essens. Individualität ist auch hier gefragt und notwendig, um seine Anforderungen herauszufinden.

12 Regeln für eine gesunde Lebensweise
12 Regeln für eine gesunde Lebensweise

So zeigt sich im Laufe des Buches immer mehr, dass die für die jeweilige Person richtige Ernährung ein gutes Fundament für ein gesundes und erfülltes Leben darstellt. Natürlich sollte man diesen Umstellungsprozess auch mit entsprechendem Training begleiten. Doch dieses alleine kann noch keine Wunder bewirken. Wer weiter hemmungslos schlemmt, wird keine Veränderungen bemerken. Mittlerweile gibt es zum Ernährungskompass auch noch ein eigenes Kochbuch. Dieses umfasst 111 Rezepte, die die Theorie in die Praxis umsetzen.